Eckpunktepapier

Die Eckpunkte sind eine freiwillige Selbstverpflichtung für Veranstaltungen, die in allen Landkreisen, die das "FairFest-Siegel" vergeben, eingehalten werden. Diese Vorgaben sind - im Gegensatz zu "Fairfest" - nicht freiwillig für die Veranstalter! Die Bedingungen für "Fairfest" sind an die Eckpunkte angelehnt, gehen aber über diesen Standard hinaus.

 

Die Eckpunkte im Einzelnen:

Generell gilt,

dass der Veranstalter mit Genehmigungsbehörde und Polizei Vorabsprachen trifft.

Zeitliche Vorgaben

  • Das Programm beginnt spätestens um 21:00 Uhr.
  • Das Programm endet spätestens um 01:30 Uhr.
  • Die Veranstaltung endet wochentags 02:00 Uhr, am Wochenende um 03:00 Uhr.
  • Ausschank und Musik enden ½ Stunde vor Veranstaltungsende.
  • Voller Eintrittspreis bis 01:00 Uhr.

Kontrollen

  • Konsequente Einhaltung von Jugendschutzgesetz und Gaststättengesetz.
  • Ausweiskontrollen am Einlass obligatorisch: Alterskontrolle! Betrunkene werden nicht eingelassen. Mitgebrachter Alkohol wird abgenommen. Bei illegalen Drogen erfolgt Anzeige. Waffen aller Art sind verboten.
  • Geeignetes, geschultes und nüchternes Ordnungspersonal (Security, Mitarbeiter des Vereins, Sanitäter, Feuerwehr etc.) in und vor der Halle und auf dem Parkplatz (Richtwert: pro 50 Besucher 1 Ordner)
  • Klar benannte Verantwortliche - bei Polizei und Bürgermeisteramt bekannt und stets erreichbar.

Alkohol

  • Keine Lockangebote für preiswerten oder kostenlosen Alkohol.
  • Keine Alkoholabgabe an Betrunkene.
  • Alkoholausgabe nur durch verantwortungsbewusste Personen.
  • Der Veranstalter hat Vorbildfunktion und bleibt daher nüchtern.

 

pdfDas Eckpunktepapier 2010 für den Landkreis Sigmaringen mit Erläuterungen zur Festkultur zum Download 

Zum Eckpunktepapier in Sigmaringen wurde im Zeitraum März bis Mai 2008 eine Evaluation zur Akzeptanz und wirkung duchgeführt. Das Ergebnis ist äußerst positiv: Die Stimmung der Veranstaltungen leidet nicht unter den Vorgaben, die Polizei und Rettungsdiensteinsätze gehen zurück. In geringem Maße geht auch der Umsatz bei den alkoholischen Getränken zurück - das war aber abzusehen!

pdfDie detaillierte Auswertung

Die Bedingungen

  • Kontaktaufnahme mit Polizei und Ordnungsamt: Jeweilige Ansprechpartner sind bekannt.
  • Keine Lockangebote (Trink-Flatrate) für preiswerten Alkohol.
  • Geschultes Ordnungspersonal ist vorhanden
  • Eingangskontrollen
  • Keine "Erziehungsbeauftragten". Als Begleitpersonen für unter 16-jährige sind nur Eltern zugelassen.
  • Programm ist der Zielgruppe entsprechend.
  • Das Programm startet um 21:00 Uhr und endet spätestens um 01:30 Uhr.
  • Mindestens 3 alkoholfreie Getränke in gleicher Menge billiger als das billigste alkoholische Getränk.
  • Eintrittspreis wird bis 01:00 Uhr verlangt. "One-Way-Ticket".
  • Veranstaltung wird hier veröffentlicht

partypass-logo

neue-festkultur-logo