Feste feiern mit Spaß und ohne Ärger.

EInladung Fachtag

Das "Landesnetzwerk Neue Festkultur" veranstaltet am 02.10.2013 wieder einen landesweiten Fachtag - diesmal in Balingen. Einen Schwerpunkt der Veranstaltung bilden die "Saftbars", die mit unterschiedlichem Namen in vielen Städten und Kreisen im Land unterwegs sind, und ansprechende alkoholfreie Cocktails als Alternative zu alkoholischen Getränken anbieten.  Ein anderer Schwerpunkt wird der Austausch über die aktuelle Festpraxis: Was funktioniert? Welche neuen Ideen gibt es? Dazu steht z.B. einer der Organisatoren des "Rutenfeschd" in Ravensburg oder der private Festveranstalter Fetscher aus Konstanz mit einem Input und zur Diskussion mit dem Publikum zur Verfügung. Am Nachmittag findet dann der erste Cocktail-Mix-Contest "Misch's Beschde" statt.

Weiterlesen ...

SWR3 Plakat DanceN kleinAm 02.10.2013 findet die erste "SWR3-Dance-Night 4 Teens" auf dem Messegelände in Balingen statt. Sie ist für jüngere Jugendliche ab 12 Jahren konzipiert, es gibt aber keine Altersgrenze nach oben. Bei der Veranstaltung gibt es keinen Alkohol, dafür stehen mehrere „Saftbars" bereit, die leckere Cocktails zu vernünftigen Preisen anbieten werden.

Weiterlesen ...

Seit fünf Jahren findet das Burgfest in Burgweiler als "FairFest" statt. Anton Böll, der Hauptorganisator, erläutert in der "Schwäbischen Zeitung" warum.

partypass-logo

Die nächsten Fairfeste

Festkultur

neue-festkultur-logo 18 Landkreise sind derzeit (Stand Januar 2013) im Netzwerk Neue Festkultur zusammengeschlossen.

Allen gemeinsam ist die Arbeit im Netzwerk, das Vorhandensein einer Selbstverpflichtung für die Festveranstalter und die Basis der "Leitlinie für eine neue Festkultur" die von allen Landräten unterzeichnet worden ist.

Auf der Homepage www.landesnetzwerk-neue-festkultur.de finden sich weitergehende Informationen für Veranstalter, Behörden, Eltern und Jugendliche.

Interressierte Landkreise können diesem Netzwerk gerne beitreten. Kontakt über das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auch Landkreise aus anderen Bundesländern sind willkommen!

Mehr >>

­